bild1

Die diesjährige St.Galler Kantonalmeisterschaft der Rhythmischen Gymnastik wurde am 23./24. März 2019 in Diepoldsau ausgetragen. In allen Kategorien besetzten die Athletinnen des RLZ RG Ost das Siegerpodest. 

Die Wettkämpfe der St.Galler Kantonalmeisterschaft 2019 in Diepoldsau wurden in den Kategorien P1 bis P3 ausgetragen. Entsprechend war die Teilnehmerinnenzahl gering. Die Motivation der Gymnastinnen des RLZ RG Ost beeinträchtigte dies in keinster Weise. Sie belegten folgende Ränge:

 

Kategorie P1 (Jg. 2011 und 2012) ; eine Übung ohne Handgerät:

1. Miruna-Andreea Giurca, Jg. 2011, RG Teufen (7.30)

2. Seraphina Weder, Jg. 2011, RG Diepoldsau-Schmitter (7.05), Kantonalmeisterin

4. Elisiana Nikaj, Jg. 2011, RG Berneck (6.40)

 

Kategorie P2  (Jg. 2009 und 2010); ohne Handgerät (oH) und mit Seil:

1. Maria Lara Gizdovski, Jg. 2010, RG Teufen (15.40 total / 8.65 oH und 6.75 Seil)

2. Florentine Bentz, Jg. 2009, RG Teufen (14.50 total / 8.55 oH und 5.95 Seil)

3. Ana Zeller, Jg. 2010, RG Opfikon-Glattbrugg (14.35 total / 8.30 oH und 6.05 Seil)

4. Mona Lou Eugster, Jg. 2009, RG Teufen (13.60 total / 7.70 oH und 5.90 Seil)

 

Kategorie P3 (Jg. 2007 und 2008); ohne Handgerät und mit Reifen:

1. Lea Schefer, Jg. 2007, RG Berneck (21.2 total / 10.05 oH und 11.15 Reifen), Kantonalmeisterin

5. Mia Sophie Engel, Jg. 2008, RG Ems (17.85 total / 8.30 oH und 9.55 Reifen)

6. Leni Leufen, Jg. 2008, RG Berneck (16.80 total / 9.40 oH und 7.40 Reifen)

 

In der Kategorie Jugend P1 Verein (Jg. 2011 und 2012) belegte Shania Hutter, Jg. 2012, RG Diepoldsau-Schmitter, mit 5.55 Punkten den guten 15. Platz von 51 gestarteten Mädchen. Chiara Dotzauer, Jg. 2005, RG Teufen, konnte krankheitsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen.

Trotz insgesamt hervorragenden Resultaten gelangen den Gymnastinnen des RLZ RG Ost nicht alle Übungen nach Wunsch. Sie werden für die kommenden Wettkämpfe (ab Kategorie P2 Qualifikationswettkämpfe für die Schweizer Meisterschaft) an den Feinheiten ihrer Übungen feilen, um nebst dem Ausdruck auch die Kontinuität in ihren Darbietungen zu steigern.

 

 

 

Comments are closed.
Zurück zur Übersicht